foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Evil Ed
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Evil Ed

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: Schweden, 1995

Laufzeit: 90 min

Regie: Anders Jacobsson

Darsteller: Johan Rudebeck, Per Löfberg, Olof Rhodin, Camela Leierth, Gert Fylking, Cecilia Ljung


 

Story

Nachdem sich der Cutter eines auf Horrorfilme spezialisierten Filmanbieters mittels einer Handgranate ins Jenseits befördert hat, übernimmt der vormalige Kunstfilmbegutachter Edward dessen freigewordenen Posten. Was er dort jeden Tag zu sehen bekommt, gefällt ihm zunächst überhaupt nicht, doch im Laufe der Zeit ergreift eine geheimnisvolle Obsession Besitz von ihm. Unter Einfluß von harten Horrorfilmen wird Edward zu Evil Ed, der zwischen Realität und Fiktion nicht mehr trennen kann...
 

Meinung

° Evil Ed ° konnt mich leider garnicht überzeugen. Einerseits habe ich doch recht Splatter erwartet andererseits ordentlich Unterhaltung und Fun. Doch leider dümpelt der Film nur vor sich hin. Die Story wäre ja noch einigermassen interessant, nur leider wurde als Splatterfilm viel Potential verschenkt. Es gibt schon einige Splatterszenen, diese sind aber sehr rar gesät. Für mich ein Film den man sich einmal ansehen kann, aber auch sonst nicht viel verpasst.


 
   

Trailer