foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Haus der 1000 Leichen 2 - Devil's Rejects, The
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Devil's Rejects, The

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: Deutschland, USA, 2005

Laufzeit: 106 min uncut

Regie: Rob Zombie

Darsteller: Sid Haig, Bill Moseley, Sheri Moon, Ken Foree


 

Story

Auge um Auge, Zahn um Zahn. Das ist – im blutigsten Sinne des Wortes – das Lebensmotto der Familie Firefly. Doch als ihre Ranch vom Kugelhagel des rachdurstigen Sheriff Wydell und seinen Männern durchsiebt wird, können Otis und seine Schwester Baby entkommen. Auf ihrer Flucht durch den Süden Amerikas hinterlassen sie zusammen mit ihrem Vater, Captain Spaulding eine grausame Spur des Wahnsinns. Aber Wydell will sie stellen – und auch er kennt dabei weder Tabus noch Grenzen.
 

Meinung

 Der Film fängt da an, wo „Das Haus der 1000 Leichen“ aufgehört hat und auch diesmal sas Rob Zombie auf dem Regiestuhl. Leider kommen keine Zombies und auch keine schwarzen Messen mehr vor, dafür wurde der Gewaltfaktor hochgeschraubt, dass es eine Freude ist. Vom Anfang bis zum Ende wird geschossen, geprügelt, terrorisiert und getötet und sogar nachdem der Konflikt in einem grossen Blutbad endet, werden noch mal die Waffen durchgeladen.

Das ist auch nicht anders zu erwarten, bei beiden Parteien, die auf einander treffen: Die wahnsinnigen Mitglieder der Firefly-Familie gegen den rachsüchtigen Sheriff, dessen Bruder ein Teil der Familie erschossen hat.

Den Film macht mir auf jeden Fall immer wieder Spass beim ansehen, obwohl vom Humor des ersten Teils nicht mehr viel vorhanden ist.

Wem Teil 1 aber schon gefallen hat, wird mit TDR genauso seinen Spass haben.

Übrigens ein Kompliment an die Designer des DVD-Covers. Die gekreuzten Waffen sehen genial aus und der untere Teil hat was vom „Letzten Abendmahl“ von Leonardo da Vinci ;-)

Geschrieben von:  Engel_der_Nacht


 
   

Trailer