foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Hexenhaus - Blut für die Zombies
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Dead Dudes in the House

Alternativtitel: House on Tombstone Hill, The

Herstellungsland/Herstellungsjahr: USA, 1991

Laufzeit: 94 min uncut

Regie: James Riffel

Darsteller: Leighann Belair, John Dayton Cerna, Bruce Spaulding Fuller, Darrel Gibson


 

Story

Eine Gruppe Jugendlicher möchte ein altes Landhaus renovieren, von dem man munkelt es sei verflucht. Als die Dunkelheit hereinbricht, verschließen sich urplötzlich sämmtliche Fenster und Türen. Es gibt kein Entkommen und bald geschehen grauenhafte Morde. Ein blutiger Alptraum beginnt.
 

Meinung

Für einen Troma-Film ist dieser Streifen doch recht ernst gehalten. Zu Beginn des Films fällt doch sehr die schlechte Kameraführung auf, was aber mit zunehmender Spielzeit grösstenteils eliminiert wird. Die Kameraführung erreicht dann ein durchaus akzeptables Niveau.
Die amateurhaften Schauspieler, die in ihrer Synchro einem Pornofilm entsprungen sein könnten, ist ein weiterer Kritikpunkt, war sehr froh als die unsympathischen Jugendlichen endlich abgeschlachtet wurden. Die Effekte sind nicht so zahlreich wie ich das gerne hätte, dafür aber sehr realistisch und blutig in Szene gesetzt.
Fazit: Für Splatterfans, doch noch ein Film, den man sich einmal ansehen kann, auch wenns nur der Effekte-halber ist. Alle anderen werden den Film ehh scheisse finden.


 
   

Trailer