foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

I drink your Blood - Die Tollwütigen 

Review - Filmkritik

Originaltitel: I drink your Blood

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: USA, 1971

Laufzeit: 80 min uncut

Regie: David E. Durston

Darsteller: Bhaskar, Jadine Wong, Rhonda Fultz, George Patterson, Riley Mills

 

Story

In einem abgelegenen Waldstück hält eine Gruppe von Hippies eine satanische Messe ab. Sylvia, eine junge Frau aus dem nahegelegenen Ort Valley Hills, wird zufällig Zeuge dieser obskuren Versammlung. Sie wird jedoch entdeckt und von den Hippies missbraucht. Als sich die Satanisten dann kurze Zeit später in Valley Hills auch noch in einem leerstehenden Haus niederlassen, will Sylvias Großvater Vergeltung üben. Doch der gebrechliche Mann hat gegen die acht jungen Leute keine Chance und bekommt von ihnen eine Dosis LSD verabreicht. Um dieses barbarische Treiben zu rächen, mischt Pete, der jüngere Bruder von Sylvia, den Satanisten das Blut von einem tollwütigen Hund ins Essen. Doch damit nimmt das Grauen erst seinen Lauf. Nach kurzer Zeit mutieren die wilden Hippies und werden zu blutrünstigen, mordenden Bestien...
 

Meinung

°Die Tollwütigen° oder °I drink your Blood° ist für damalige Zeit ein recht gut gelungener Trashfilm, mit recht harten Effekten. Die Darsteller sind recht gut gewählt und können in ihrer Rolle, auch wenn alles bunt zusammen gemischt ist, überzeugen. Leider,..leider sind meiner Meinung nach
auch Tiersnuffszenen vorhanden,..Ratten, eine Ziege, ein Huhn werden im Film abgeschlachtet,..die Ziege nicht direkt vor der Kamera.
Im Film können sich doch die ein oder anderen Körperteile von ihren Besitzern verabschieden, da wird mit harten Bildern nicht gegeizt.
Auch wenn der Film zu Beginn etwas langatmig ist, kann er doch für den lockeren Trashfan recht unterhaltsam sein.
 

   

Trailer