foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Insane - Hotel des Todes
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Insane

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: Schweden, 2009

Laufzeit: 87 min

Regie: Anders Jacobsson, Tomas Sandquist

Darsteller: Lars Bethke, Sanna Messo, Alida Morberg, Johanna Leamo, David Lenneman


 

Story

Ein einsames Hotel in einer gottverlassenen Gegend. Sarah (Johanna Leamo) ist auf der Suche nach ihrer Schwester, die seit 2 Wochen vermisst wird. Sie ist müde und sucht nur noch einen Platz zum schlafen. Auf großen Leuchtbuchstaben am Straßenrand ist "The Bridgeburn Hotel" zu lesen. Beim Näherkommen wirkt das Haus leer und verlassen. Dennoch steigt sie aus, um es sich näher anzusehen. Damit beginnt der schlimmsten Alptraum ihres nicht mehr allzu lang währenden Lebens. Sie checkt ein und löst das Ticket zu Hölle …

Meinung

° Insane - Hotel des Todes ° fängt sehr gemächlich an. Die Story erinnert zum Teil an ° Psycho °. Leider bringt der Film wie so viele nichts neues und konnte mich auch nicht besonders fesseln. Die Darsteller spielen aber trotzdem recht gut. Auch kommt nie richtig Tempo auf, Spannung und Atmosphäre sind auch etwas abseits. Die Effekte, sind nicht besonders viel, aber recht gelungen. Man kann sich den Film einmal ansehen, aber ich glaube auch unter Alkoholeinfluss wird der Film nicht besser.


 
   

Trailer