foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Inside
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: À l'intérieur

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: Frankreich, 2007

Laufzeit: 83 min

Regie: Alexandre Bustillo, Julien Maury

Darsteller: Béatrice Dalle, Alysson Paradis, Nathalie Roussel, François-Régis Marchasson


 

Story

Sarah, die ihren Mann bei einem Autounfall verloren hat und von ihm schwanger ist, ist am Weihnachtsabend allein zu Haus. Da taucht eine mysteriöse Frau vor ihrer Tür auf und attackiert sie. Mitten im Kampf mit ihrer Angreiferin bekommt Sarah ihre ersten Wehen, und schnell wird klar, dass ihre Angreiferin in Wahrheit hinter dem wertvollsten in Sarahs Haus her ist - hinter ihrem ungeborenen Baby! Eine Einbrecherin versucht der Mutter ihr ungeborenes Kind wegnehmen - könnte es eine schlimmere Vorstellung für eine Frau geben? Beide Frauen kämpfen bis aufs Letzte, scheuen dabei keine Mühen und ertragen unvorstellbare Schmerzen. Niemand von Außen kann helfen, immer wieder kommt es nur auf die beiden an, Auge um Auge, Zahn um Zahn.
 

Meinung

° Inside ° erzählt uns die Geschichte einer hochschwangeren Frau, die um alles in der Welt ihr ungeborenes Baby schützen will. Der Film ist brutal, echt brutal, irgendwie erinnert mich der Film,..an ° High Tension °. Die Bilder sind brutal verstörend und die Effekte hammerhart.
Mehr oder weniger sind nur blutüberströmte  Körper oder verschmierte Wände sichtbar.
Für werdende Mütter ist der Film sicherlich nichts, den da wird in den Bauch getreten, geschnippelt, gehakt, geschlitzt und vieles mehr.
Hier zeigen und die Franzosen einmal mehr wie schon in ° High Tension °, wie geradlinig,  brutal und verstörend ein Film gemacht wird.
Nichts für zarte Gemüt(t)er.


 
   

Trailer