foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Invasion der Tollwütigen
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Invasion of the Blood Farmers

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: USA, 1972

Laufzeit: 75 min uncut

Regie: Ed Adlum

Darsteller: Norman Kelley, Tanna Hunter, Bruce Detrick


 

Story

Um das Leben ihrer Königin zu erhalten, benötigt eine mysteriöse Druiden-Sekte eine spezielle Blutart. Dafür begibt sich die Sekte auf eine erbarmungslose Blutjagd und findet ihre Opfer in den Einwohnern einer verschlafenen Kleinstadt. Wenn bis zum bevorstehenden Menanon-Fest die Königin nicht gerettet werden kann, müssen auch alle Anhänger zu Grunde gehen. Da sich die Polizei nicht genügend um die rätselhaften Todesfälle kümmert, nimmt der Pathologe Dr. Anderson mit Hilfe seines Assistenten und seiner Tochter Jenny den Fall selbst in die Hand. Noch wissen sie nicht, dass Jenny über eine seltene Blutgruppe verfügt, die das Leben der Königin retten kann. Aber die Druiden wissen es...
 

Meinung

Mein Gott, ich habe ja schon viel gesehen, aber sowas von Scheisse habe ich noch nicht einmal bei Jess Franco gesehen. Der ultimative Trashfilm.
Die Darsteller spielen wie die letzten hirnlosen Hirnis, die Effekte sind der allerletzte Müll, die Kameraführung ist sowas von schlecht, da könnte selbst Franco noch was lernen.
Der ganze Film hat soviele Film und Schnittfehler, dass man die nicht mal mehr zählen kann.
Der reissende Titel ist auf alle Fälle das spektakulärste an dem ganzen Schrott, Trashfans werden ihre helle Freude daran haben.


 
   

Trailer