foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Nine Lives
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Nine Lives

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: Grossbritannien, 2002

Laufzeit: 82 min uncut

Regie: Andrew Green

Darsteller: Paris Hilton, Amelia Warner, Rosie Fellner


 

Story

Neun Freunde haben sich in einem schottischen Herrenhaus eingefunden, um ihr Wiedersehen zu feiern. Als ein Schneesturm aufkommt und sie von der AussenweIt abschneidet, kommt ein 10ter Gast dazu. Der Geist Murray benutz die Körper der Freunde, um einen nach dem anderen ins Jenseits zu befördern. Niemand weiss, in wessen Körper er gerade steckt, doch für die meisten kommt die Erkenntnis zu spät.
 

Meinung

“Nine Lives“ ist einfach nur Scheisse!! Sollte eigentlich schon reichen. :)
Am Beginn des Filmes dachten wir noch,..scheisse ist das ein Porno ? Nööö,..nicht einmal das.
Ich weiss nicht wie man eine sollche grosse Anzahl talentfreier Darsteller finden kann.
darunter befindet sich auch Paris Hilton, die hier noch mit eine der besseren Darstellerinnen ist °hüstel°.
Na wenigstens kann man(n) kurz einen Blick auf ihren Körper werfen,..da könnt ich mir doch glatt was anderes vorstellen,..nöö ist ein anderes Thema.
Zur grossen Entäuschung vieler Paris Hilton-Fans, stirbt sie auch schon nach knapp 20 Min....so eine scheisse.
Fans dürften sich also leicht verarscht fühlen, wird doch riesig mit ihrem Namen auf der DVD geworben.
Das Ganze könnte man vielleicht ja noch retten wenn man sich auf viel Kunstblut konzentrieren würde und Charaktere hätte, bei denen man sich nicht nach wenigen Minuten bereits wünscht, dass jeder einzelne einen möglichst grauenvollen Tod stirbt. Also Kunstblut gibt es zwar, aber das sieht zumeist eher lächerlich aus und wenn man dann auch noch immer wieder Stichwunden sieht bei denen nicht mal die Kleidung beschädigt ist, dürfte klar sein, der Kunstblutjünger wird hier schnell entschlafen.

Fazit: Vergesst den Film. Keine Atmo, keine Spannung, scheiss Darsteller, Logikfehler usw. Paris Hilton sollte vielleicht doch lieber einmal einen Porno drehen, der wird bestimmt mehr Spannung aufweisen.


 
   

Trailer