foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Resident Evil 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Resident Evil

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, 2002

Laufzeit: 96 min

Regie: Paul W.S. Anderson

Darsteller: Milla Jovovich, Michelle Rodriguez, Eric Mabius, James Purefoy, Martin Crewes, Colin Salmon


 

Story

In einer geheimen Forschungseinrichtung wird ein gefährlicher Virus freigesetzt, der sämtliche anwesenden Wissenschaftler und Mitarbeiter in nach Fleisch gierende zombie-hafte Kreaturen verwandelt. Eine Spezialeinheit des Militärs unter der Führung von Alice (Milla Jovovich) und Rain (Michelle Rodriguez) soll den Virus ausschalten, ehe er die Weltbevölkerung befallen kann. Dafür stehen nur noch drei Stunden Zeit zur Verfügung. In der Forschungseinrichtung erwartet die Spezialisten die Hölle, denn neben den "Zombies" sind auch die Versuchstiere, mutierte Hunde, freigelassen worden und der die Einrichtung leitende Zentralcomputer dreht ebenfalls durch. Die Labors werden zur Todesfalle..
 

Meinung

Wenn man sich Resident Evil als eigenständiger Film ansieht und niht mit dem Game vergleicht, bekommt man doch einen recht ordentlichen Film vorgesetzt. Die Story ist interessant, zu Beginn aber ein bisschen wir. Die Darsteller machen ihre Sache gut und können soweit überzeugen. Blutiges wird dem Zuschauer natürlich nicht vorenthalten, aber eine Schlachtplatte sollte nicht erwartet werden. Für kurzweilige Unterhaltung, angereichert mit Infizierten und Blut, kann das Popkornfilmchen genossen werden.


 
   

Trailer