foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Return of the Living Dead 5 - Rave to the Grave
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Return of the Living Dead 5: Rave to the Grave

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: USA, 2005

Laufzeit:

Regie: Ellory Elkayem

Darsteller: Aimee-Lynn Chadwick, Cory Hardrict, John Keefe, Jenny Mollen


 

Story

Onkel Charles aus dem vierten Teil wird von einem seiner eigenen Testobjekte getötet, als er das gefährliche Trioxyn-5 loswerden wollte. Die Jugendlichen haben "Necropolis" jedoch überlebt, stossen aber bald auf ein Fass des Giftes. Da sie an das schnelle Geld glauben, wollen sie Trioxyn-5 als Partydroge verkaufen. Als am Halloweenabend einige Kids sich eine Überdosis verabreichen verwandeln sie sich in eine Meute blutrünstiger Zombies und richten auf der Party von Jennys Bruder Jeremy ein Massaker an...
 

Meinung

°Return of the Living Dead 5: Rave to the Grave° , tiefer geht es nun nicht mehr. Der Film versaut die Vorgänger auf ganzer Linie. Hier geht es wohl nur noch um Kohle zu machen.
Völlig dumm verhaltende Darsteller, darunter auch die Zombies veruchen sich an einer nicht existierenden Story fest zuhalten. Der Film kann weder mit Spannung noch mit Atmosphäre trumpfen, Tempo ist auch keines vorhanden. Return of the Living Dead 5 plätschert einfach vor sich hin. Zum guten Glück gibt es noch ein paar Effekte zu sehen, viel Blut und ein paar Hirnfressszenen. Nätürlich sind diese in der für Deutschland veröffentlichten Fassung völlig rausgeschnippelt worden. Aber für die Schweiz und AT wurde extra eine uncut Fassung rausgebracht.

Also schaut euch bloss die uncut Fassung an, sonst hätte der Film wohl noch weniger Existenz-Berechtigung.

Nun,..damit man der °Return of the Living Dead- Reihe° treu bleibt, sollte man einen Blick riskieren,..aber nur einen. Für mehr reichts beim besten wille nicht.


 
   

Trailer