foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Versus
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Versus

Alternativtitel: Versus - Fürchte deinen Gegner

Herstellungsland/Herstellungsjahr: Japan, 2000

Laufzeit: 115 min uncut

Regie: Ryuhei Kitamura

Darsteller: Tak Sakaguchi, Hideo Sakaki, Chieko Misaka, Kenji Matsuda, Yuichiro Arai


 

Story

Auf der Welt gibt es 666 Tore, die auf die dunkle Seite führen. Diese sind vor allen Menschen verborgen. Das 444. davon ist der sogenannte "Wald der Wiederauferstehung" in Japan. Dort treffen eines Tages ein geflohener Häftling mit der Nummer KSC2-303 und sein Mitinsasse auf ihre Fluchthelfer - eine Gruppe von Gangstern mit einem offensichtlich entführten Mädchen im Schlepptau. Noch während die Gangster auf ihren Anführer warten, kommt es zu einem Schusswechsel. Alle Toten erwachen aber kurz darauf schon wieder zu neuem Leben. In der allgemeinen Verwirrung gelingt es KSC2-303, dessen Name und Identität uns nicht bekannt sind, zusammen mit dem unbekannten Mädchen in den Wald zu entkommen. Es scheint ihm aber so, als habe er sie schon einmal irgendwo gesehen. Als der Anführer schliesslich eintrifft und sich mit seinem Gefolge auf die Suche nach den Flüchtigen macht, entbrennt ein scheinbar nichtendenwollender Kampf zwischen Gut und Böse.
 

Meinung

Mit diesem Film beweisen uns die Japaner wiedermal, wo die besten Filmemacher stecken (Asien!!!).Kein Hollywoodregiesseur würde den hier vollführten Spagat zwischen mehreren Genres so gut hinkriegen, ganz zu schweigen vom Klauen bei anderen Filmen. Manche Sachen scheinen bei Versus von Tarantino und Woo geklaut worden zu sein. Aber der Film macht nicht den (in Hollywood typischen)Fehler, das Geklaute 1:1 zu übernehmen, nein der Film macht es sich zu eigen und nutzt nur das Wichtigste davon für sich. Auch die vielen verwendeten Genres sind astrein umgesetzt worden und für jeden ist etwas dabei. So gibt es Fantasy, (Woo-Like-) Action, Schwertkämpfe, Martial Art-Fights, Horror, Zombies und Splatter. Also werden Action-und Horrorfans sehr gut bedient. Durch das Waldszenario und die Anfangs undurchsichtige Story kommt auch eine unheimliche Atmosphäre auf. Wird diese dann durch blutgetränkte Shoot-Outs oder Zombie-Action,mit sehr guten Effekten, unterbrochen, profitiert der Film durch deren spannende
Inszenierung. Auch das Ende weis zu überraschen. Kurzum: Sehr spannender Action-und Horrorsubgenremix mit viel Blut und abwechslungsreichen Kämpfen.
Die Tin Box von Legend Films ist zu empfehlen, sie ist einfach scheiss
teuer. Die Tin sieht geil aus, Extras hat es mehr als genug. Der
Film ist ungeschnitten.


 
   

Trailer