foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Sado - Stoss das Tor zur Hölle auf - Buio Omega
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Buio Omega / In Quella Casa Di Buio Omega

Alternativtitel: Buio omega

Herstellungsland/Herstellungsjahr: Italien, 1980

Uncut Spielzeit:  ca. 86min

Regie: Joe D´Amato (=Aristide Massaccesi)

Darsteller: Kieran Carter, Cinzia Monreale, Franca Stopi, Sam Modesto


 

Story

Die Geliebte eines jungen Mannes stirbt an einer seltenen Blutkrankheit. Dies kann er nicht aushalten und er gräbt sie aus dem Friedhofsboden wieder raus und stopft sie aus, wie er es vorher schon sehr kunstvoll bei diversen Tieren getan hat. Diese „Puppe" legt er zu sich ins Bett und betet sie abgöttisch an. Seine Mutter ist gegen diese „Beziehung", denn sie liebt ihren Sohn auf eine etwas andere Weise und er lässt die Sexspielchen ihrerseits apathisch über sich ergehen. Leider muss er sich und seine Geliebte schützen vor Neugierigen und so hat er auch schon bald eine Anhalterin auf dem Gewissen und die Polizei im Nacken.
 

Meinung

Es gibt wirklich diverse supereklige Szenen in diesem Film, z.B. wenn der böse Mann der Anhalterin mit einer Zange die Fingernägel rauszieht oder seine Mutter die Leiche mit einem Messer zerstückelt und in der Badewanne mit Säure auflöst oder der Mann seine Geliebte ausweidet und die Flüssigkeit aus ihr raussaugt. Da muss man sich wirklich schütteln, weil diese Effekte wirklich sehr sehr echt in Szene gesetzt sind.
Sicherlich, für´s Hirn ist dieser Film hier absolut nichts, Regisseur Joe D´Amato zielt hier auf die allerniedersten Instinkte des Menschen ab und alles ist wirklich mehr als geschmacklos, aber ihm ist damit zweifellos einer der ganz bekannten Horrorklassiker gelungen.


 
   

Trailer