foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Wizard of Gore, The ( Remake)
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Wizard of Gore, The

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: USA, 2006

Laufzeit: 95 min

Regie: Jeremy Kasten

Darsteller: Kip Pardue, Bijou Phillips, Crispin Glover, Jeffrey Combs, Joshua John Miller, Joe Bucaro III


 

Story

Montag ein Magier kann durch seine makaberen Shows auffallen. Er nimmt sich bei den Shows eine Zuschauerin zu sich und bringt sie auf brutale Weise um. Die Zuschauer sind geschockt.
Doch nach der Darbietung stehen die selben Frauen frisch und munter wieder auf der Bühne.
Nach kurzer Zeit sterben die Frauen dann tatsächlich mit ähnlichen Wunden am Körper. Ein Reporter fängt darauf an der Sache nachzugehen.
 

Meinung

° Wizard of  Gore ° hat mir nicht so gefallen. Die Darsteller leisten zwar gutes, aber die ganze Story ist langweilig und ohne Spannung, wie auch im Original.
Auch die Goreeffekte sind kaum erwähnenswert, man kann so gut wie nichts sehen, außer die Suicide Girls in zum Teil nackten Posen. Da gab es im Original mehr Effekte zusehen, ob wohl diese schon sehr alt waren.
Die einzigen Höhepunkte sind wirklich nur die Vorstellungen des Magiers, wenn er die Girls zerlegt, aber wie gesagt, ohne dass man gross etwas sieht.

Wer sich den Original ° Wizard of Gore ° schon angesehen hat, kann vielleicht um zu vergleichen einen Blick riskieren, der Rest kann den Film als nicht zu empfehlen betrachten, obwohl ich gestehen muss, dass ich schon viel grösseren Schrott als diesen Film gesehen habe.

Den Film gibt es bis jetzt nur als US-DvD


 
   

Trailer