foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Aliens vs. Predator 2  

Review - Filmkritik

Originaltitel: AVPR: Aliens vs Predator - Requiem

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: USA, 2007

Laufzeit: 97 min

Regie: Colin Strause, Greg Strause

Darsteller: Steven Pasquale, Reiko Aylesworth, John Ortiz, Johnny Lewis, Ariel Gade


 

Story

Ein Predator-Raumschiff stürzt in der Nähe einer Ortschaft in Colorado ab. An Bord hat es gefangene, hungrige Aliens und einen Predator-Alien-Mischling. Die können ausbrechen und machen den Predators den Garaus. Nur einer überlebt und muss es nun allein mit den Monstern aufnehmen. Zwischen den Fronten kämpfen die Menschen um ihr Überleben.
 

Meinung

 ° Aliens vs.  Predator 2 ° macht im grossen und ganzen mehr Spass als der erste Teil. Hier geht es unzimperlicher zur Sache. Auch der Blutgehalt ist höher.
Die Story ist ziemlich leichte Kost, die ohne grosse Hirnaktivität begutachtet werden kann.
Leider fehlt mir lange die Atmosphäre, die will nie so recht aufkommen.
Die Darsteller allesamt Kanonenfutter, zum Teil recht unmotiviert und tölpelhaft. Was mich aber stinkesauer macht, sind die Effekte, diese sind so schnell geschnitten, dass das menschliche Auge kaum was mitbekommt. Schade,...auch die Action ist mir viel zu schnell.

Was solls,..den Film wird sich eh jeder ansehen. Aber nicht enttäuscht sein.


 
   

Trailer