foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Anacondas - Die Jagd nach der Blut-Orchidee
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Anacondas: The Hunt for the Blood Orchid

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: USA, 2004

Laufzeit: 93 min uncut

Regie: Dwight H. Little

Darsteller: Johnny Messner, KaDee Strickland, Matthew Marsden, Nicholas Gonzalez


 

Story

Im Dschungel ist niemand, egal ob Mensch oder Tier, seines Lebens sicher ... Das erfährt auch eine Gruppe von Wissenschaftlern am eigenen Leib, als sie im Urwald von Borneo zu einer Expedition aufbricht. Eine ebenso seltene wie wertvolle rote Orchideenart - die Blut-Orchidee - deren Serum ewige Jugend verspricht, soll ihnen Geld und Ruhm bescheren. Doch schon bald werden die Jäger zu Gejagten. Denn sie haben nicht nur mit schlechtem Wetter und unwegsamer Vegetation zu kämpfen, sondern auch mit einem weitaus gefährlicheren, todbringenden Gegner, der in seinem tropischen Revier an der Spitze der Nahrungskette steht - und Dank der besonderen Wirkstoffe der gesuchten Orchidee schneller, größer und cleverer ist als je zuvor.
 

Meinung

 Der Film ist gut,..besser als ich erwartet habe. Lasst euch nicht von der FSK12 abschrecken. Es braucht nicht immer einen bluttriefenden Shocker. In °Anacondas - Die Jagd nach der Blut-Orchidee° ist das auch nicht nötig, denn der Film kann 90 min gut unterhalten. Obwohl dieser Film als Fortsetzung gilt, ist er ein eigenständiger Film und hat mit seinem Vorgänger nichts zu tun, ausser natürlich mit Dschungel und Schlangen die ein bisschen grösser sind. Die Story ist sicher nicht der Hammer, dafür wird einem eine gute Dschungelatmosphäre und genügend Spannung geboten. Die Darsteller sind gut gewählt, obwohl ich nicht jedem die Rolle abnehmen würde,..aber egal, sie bringen eine gute Leistung das reicht.
Die Schlangen wurden sehr gut animiert und können sich sehen lassen, obwohl am Anfang des Films nur Andeutungen gemacht werden,..ein kleines schlängeln hier ein Fresschen da,..immer wieder zeigt sich die Anaconda nur kurz. Erst so im letzten Drittel des Films rückt die Schlange in den Vordergrund und zeigt uns wozu so ein Vieh fähig ist.

Für ein kleines Dschungelabenteuer mit eventuellen Seufzern der Partnerin ist die DvD sicherlich geeignet. Wer Blut sucht, sucht am falschen Ort.


 
   

Trailer