foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Partnershop

Neuste Filmkritik

I Spit on Your Grave 2

Sweet Home

Laid to Rest
 

Review - Filmkritik

Originaltitel: Laid to Rest

Alternativtitel:

Herstellungsland/Herstellungsjahr: USA, 2009

Laufzeit: 90 min uncut

Regie: Robert Hall

Darsteller: Bobbi Sue Luther, Lena Headey, Kevin Gage, Sean Whalen, Thomas Dekker, Richard Lynch


 

Story

Wer in einem Sarg liegt, steht nicht mehr auf. Normalerweise. Doch normal scheint für die junge Frau in der Leichenhalle kaum etwas als sie erwacht. Sie kennt weder ihren eigenen Namen, noch weiß sie, wie sie an diesen Ort geraten ist. Nur als plötzlich ein alter Mann vor ihren Augen erstochen wird, weiß sie eines sicher: Sie soll das nächste Opfer sein! Ihren Todeskampf will der Killer mit der silbernen Totenkopfmaske mit seiner Videokamera filmen. Nur knapp entkommt sie ihrem Schicksal. Vorerst – denn der Mörder ist ihr schon auf den Fersen. Eine Nacht des Grauens beginnt und endet in einem Nerven und Gliedmaßen zerfetzenden Finale....
 

Meinung

° Laid to Rest ° ein fieser, kleiner Horrorbeitrag. Der Film glänzt alleine durch seine Effekte. Da schlägt das Gorehoundhärzchen doch gleich viel höher. Dem Zuschauer werden ganz neue Bilder des inneren eines Körpers präsentiert. Wie sieht es hinter einem menschlichen Gesicht aus ?,..kein Problem,...diese Frage wird hier beantwortet. Zudem werden noch viele andere kleine Sauereinen geboten. Wer sich hier aber einen intelligenten Slasher erwartet, wird herbe enttäuscht. Die Darsteller sind zu abschlachten bestens geeignet,..für mehr reichts nicht. Auch die Story, das verhalten der Darsteller und Spannung wurden im Film vergessen. Egal, für einen kleinen dreckigen Slasher mit expliziten, handgemachten Splattereffekten hat es dennoch gereicht. Wie immer sind die deutschen Veröffentlichungen geschnitten, uncut ist die DvD von unseren lieben Ösi-freunden, oder eine US- oder GB Veröffentlichung mit O-Ton


 
   

Trailer